CYBERCRIME: Kooperation mit Rechtsanwalt Dr. Marc Maisch

Dr. Marc Maisch ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in der Kanzlei MAISCH LAW Rechtsanwälte. Er berät zu allen Rechtsfragen rund um das Internet und Apps im Bereich des Informationstechnologie- und Datenschutzrechts. Im Bereich der IT-Security unterstützt er Unternehmen bei der Abwehr und Prävention von Cyberangriffen mit Schulungen und Datenschutz-Reviews.

  • Im Spannungsfeld zwischen Mensch und Technologie versucht die MARBLE MADNESS GmbH in Streifällen immer zunächst Lösungen zu erarbeiten, welche ohne juristische Auseinandersetzung gelöst werden können.

    Dennoch kommt es in einigen Fällen vor, dass zumindest juristischer Rat benötigt wird.

    Auf der anderen Seite wird juristische Beratung dann unerlässlich, wenn es beispielsweise um Hetze-, Mobbing-, Identitätsdiebstahl, Bankenbetrug, Hacker- und Ransomware Angriffe geht. Um nur einige Beispiele zu nennen.

  • Da sich die soziale Kommunikation, als wie auch Online-Einkäufe zunehmend ins Netz verlagern, verlagern sich kriminelle Aktivitäten zunehmend ebenfalls in die Netzebene.

    Es gibt bisher eher wenige Kanzleien und Rechtsanwälte, welche sich mit dieser komplexen Materie auskennen.

    Die MARBLE MADNESS GmbH als Spezialist auf der technologischen Ebene und die Rechtsanwaltskanzlei von Dr. Marc Maisch ergänzen sich aus diesem Grunde perfekt, um ihnen Lösungen auch bei schwierigen Sachverhalten anbieten zu können.

Identitätsdiebstahl und Datenklau im Internet

„Identitätsdiebstahl“ bedeutet Missbrauch von personenbezogenen Daten. Namen, Adressen, Geburtsdatum, Personalausweisnummern, E Mail-Adressen, Bankdaten … all das und vieles mehr sind unsere personenbezogenen Daten. Von Dritten lassen sich diese Daten leicht missbrauchen. Mit „Diebstahl“ im strafrechtlichen Sinne von § 242 StGB hat das nichts zu tun – denn stehlen kann man nur bewegliche Dinge.

Heute reicht es bereits aus, Namen und Geburtsdaten einer Person zu kennen, um ihre Identität zu missbrauchen. „Identitätsdiebstahl“ ist kein Straftatbestand in Deutschland (anders in den USA). „Identitätsdiebstahl“, „Identitätsmissbrauch“ oder „Datenklau“ steht für die Art, wie ein Betrug oder andere Taten begangen werden.

MEHR ERFAHREN

Warum Cyberrisiken zu einer der großen aktuellen Gefahren zählen und wie Sie Ihre Kanzlei vor digitalen Angriffen, Datendiebstahl und virtueller Erpressung schützen können.

Warum Cyberrisiken zu einer der großen aktuellen Gefahren zählen und wie Sie Ihre Kanzlei vor digitalen Angriffen, Datendiebstahl und virtueller Erpressung schützen können.Seit Beginn der globalen Pandemie steigen Cyberangriffe signifikant an. Durch die rasch voranschreitende Digitalisierung und das schnelle Umstellen auf Remote-Work entstehen Sicherheitslücken, die Angreifer als Einfallstore nutzen.Das auch deutsche Kanzleien für Kriminelle ein relevantes Ziel darstellen können, überrascht nicht. Schließlich verfügen sie über hoch sensible Informationen über Personen und Unternehmen. Mit dieser Problematik musste sich im August des vergangenen Jahres eine große, international agierende Kanzlei auseinandersetzen: Auf ihrem IT Netzwerk der deutschen Standorte wurde eine Schadsoftware entdeckt; die Kanzlei versuchte mit einem Krisenstab und externen Sicherheitsspezialisten dem Angriff zu begegnen. Bis die Analyse des Cybervorfalls abgeschlossen war und die empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen durchgesetzt waren, stand der Netzbetrieb erst einmal still.Der Cyberangriff auf die Kanzlei bedeutete für diese viel Ärger, vermehrter Aufwand und hohe Kosten, die durch die Betriebsunterbrechung, die Zusammenarbeit mit Experten und die Kommunikation mit Mandaten entstehen.Wir laden Sie ein, sich in unseren Online Seminaren zur Cybersicherheit zu informieren. Nach diesen Terminen wissen Sie, wie Sie sich auf eine potenzielle Cyberbedrohung vorbereiten können und wie Sie im Notfall richtig handeln. Dieses Online Seminar bietet Dr. Marc Maisch mit vier Schwerpunktthemen zu unterschiedlichen Terminen an.

MEHR ERFAHREN